Normalerweise funktioniert es andersherum mit der Hilfe. Wir als Verein Europas Kinder Pirna e.V. sammeln Spenden und bringen Sie nach Siebenbürgen/Rumänien, um dort arme Familien und Behinderte sowie soziale Projekte zu unterstützen.

Als aber Karl Hellwig, Chef unseres rumänischen Partnervereins NOWERO, vom Hochwasser in Pirna erfuhr, hielt es ihn nicht auf dem Stuhl. Kurzerhand entschloss er sich mit den 4 Handwerkern von NOWERO die 1400 km nach Pirna zurückzulegen, um Hochwasseropfern zu helfen. "Jetzt können wir endlich mal etwas zurückgeben" war sein Slogan. Sonst werden wir Immer von den Pirnaern unterstützt, meinte er.

Engagiert und voller Tatendrang half er mit seinen Leuten bei einigen Betroffenen in Pirna. Sie reinigten, kärcherten, rissen Decken und Wände heraus oder beräumten beschädigte Gebäude. Die Freude der Menschen war riesengroß. Auch das Gefühl hier zu sein, helfen zu können und zu erleben wie ruhig und geordnet, strukturiert hier alles nach so einer schweren Katastrophe abläuft war für ihn überwältigend.

 Hochwasser2013034